Dsc09344 1

Enno Eidens

Journalist/Podcaster

Location icon Germany

Redaktioneller Projektassistent bei https://table.media/
Podcaster bei www.ennoying.de

Früher:
- Copywriter bei grover.com
- Redaktionsvolontär bei Ippen Digital (kreiszeitung.de, fr.de, 24hamburg.de, nordbuzz.de)
- Freier Autor für Weser Kurier (Stuhr), Tagesspiegel (Berlin)
- Redaktionspraktikant bei gamona.de (heute spieletipps.de)
- Community Moderator bei Zeit Online
- PR Junior bei Super Crowd Entertainment

Lebenslauf: https://ennoeidens.de/lebenslauf.html

Portfolio
Ennoying
11/22/2020
Ennoying Podcast 33: COVIDIOTEN - Ennoying

Widerstand! Jetzt geht es den Covidioten, „Querdenkern" und Verschwörungsgläubigen an den Kragen. Dafür zücken wir die schärfsten Schwerter der ideologischen Kritik: Politiktheorie (Fabian) und mittelgute Witze (Enno).

Ennoying
10/18/2020
29: Das Versagen der EU - wo warst du im Herbst 2015? - Ennoying

Ennoying kommt zurück aus den Herbstferien und hat unentschuldigt gefehlt. Doch nun erwartet euch ein richtig starkes Stück Audio. Wir haben Gäste. Zora und Kim von „Signal of Solidarity" waren zu Besuch im Studio und haben mit uns über ihre spannende und ziemlich beeindruckende Arbeit gesprochen.

Ennoying
08/23/2020
Ennoying Podcast #24: Die schmutzigen Tricks der Hygiene-Demos

Interview: André Wartmann vom Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) hat sich mit mir über die sogenannten Hygienedemos, über rechtsextreme Pressearbeit, Attila Hildmann, Reichsbürger, „Israelkritik" und Antisemitismus unterhalten.

WESER-KURIER
21/11/2019
Wie eine 26-Jährige aus Leeste die Laufstege der Welt erobert

Alena Blohm hat mit 26 schon einiges gesehen. Die Frau aus Weyhe ist mit 16 entdeckt worden und arbeitet nun als Model in den Metropolen dieser Welt. Anzutreffen ist sie meist in New York. Wer Blohm kontaktieren möchte, kann zwei Wege gehen: klassisch über ihren Agenten oder hochmodern über Instagram.

Anzeiger Ferlag
12/11/2020
Worpsweder Fotograf unterstützte Nazi-Rassenideologie

Worpswede. Rudolf Dodenhoff beteiligte sich offenbar an der Rassenforschung der Nationalsozialisten und fotografierte in Polen jüdische und polnische Menschen für "wissenschaftliche" Zwecke. Worpswede. Rudolf Dodenhoff beteiligte sich offenbar an der Rassenforschung der Nationalsozialisten und fotografierte in Polen jüdische und polnische Menschen für "wissenschaftliche" Zwecke. Seine Bilder werden nun in Berlin ausgestellt.

Twitter icon Instagram icon