Open uri20180326 6149 exh0q3?ixlib=rails 3.0

Mareike Boysen

Freie Journalistin

Location icon Austria

Heftmacherin und Digitaljournalistin mit sozialem Gewissen. Schwerpunkte: Kultur, Gesellschaft und Sport. Gerne kombiniert.

Portfolio

Fußball

ballesterer
07/19/2018
Phillipp Mwene: Der Aufsteiger

Der 24-jährige Außenverteidiger wechselte im Sommer 2018 vom deutschen Zweitligaabsteiger Kaiserslautern zum Bundesligisten Mainz 05.

ballesterer
12/12/2017
Mit der Eieruhr die Zeit anhalten

Seit 1974 treffen sich die Mitglieder des 1. Österreichischen Fitschigogerl-Clubs jeden Dienstagabend, um drei Divisionen auszuspielen. Nur die Jungen wollen nicht bleiben.

ballesterer
08/10/2017
Freiheit hinter Gittern

Für jugendliche Kicker bedeuten Fußballkäfige die Emanzipation von einengenden Regeln und eine täglich neue Chance auf Respekt. Eine Tour durch Wien.

derStandard.at
08/10/2017
Veli Kavlak: "Im Käfig willst du nur gewinnen"

Aus den Wiener Parks hat er es in den internationalen Profifußball geschafft. Veli Kavlak spricht im Interview über die Regeln des Käfigs und sinnloses Mitleid.

Alles andere ist primär.

Augustin
11/07/2018
Ewige Zweite

Die Mitglieder des American-Football-Teams Danube Dragons Ladies spielen in den abgetragenen Trikots ihrer männlichen Kollegen.

Augustin
11/07/2018
Vermessungen der inneren Welt

David Sylvester Marek wurde in den 1970er-Jahren vom staatlichen Bildungssystem in die Sonderschule abgeschoben. Nun sind seine Kurzgeschichten als Buch erschienen.

Augustin
08/29/2018
Unsichtbare Tagelöhner

Am sogenannten Wiener Arbeiterstrich bieten sich Männer aus Osteuropa mit ihrer Expertise und Erfahrung für Jobs am Bau an.

Augustin
08/01/2018
Grüne Angelgründe

Casting, Turnierangeln auf der Wiese, ist zwar ein anerkannter Sport, hat aber mit Imageproblemen zu kämpfen.

news.ORF.at
10/18/2017
Der Heimat dichtend auf der Spur

Für die elften österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften hat sich auch Omar Khir Alanam, der 2012 aus Syrien flüchtete, qualifiziert.

vormagazin.at
02/02/2016
Wandel ja, aber tranquilo

Kuba ist „in“: Jeder will den sozialistischen Inselstaat erleben, bevor der US-amerikanische Kapitalismus Einzug hält. Seine Bewohner sehen dem gelassen entgegen.